Die Gemeinschaft Burg Disternich möchte wachsen und sucht weitere Mitbewohner:innen!

Geographisch befinden wir uns zwischen Köln, Bonn und Aachen auf einem idyllischen 9 Hektar großen Grundstück mitten in der Natur in der Nähe von Zülpich. Unsere Lebensgemeinschaft besteht aktuell aus 17 Erwachsenen zwischen 25 und 63 Jahren und sieben Kindern zwischen 0 und vier Jahren. Nach Gründung der Genossenschaft Ende 2017 gibt es uns in dieser Konstellation nun seit 2 Jahren.

Im August 2021 wurden wir Teil des GEN (Global Ecovillage Network). Dadurch haben wir zahlreiche Impulse und Inspirationen für unser individuelles, aber auch gemeinsames Wachstum gewonnen und arbeiten kontinuierlich weiter an unserer Vision. Organisatorisch haben wir die Soziokratie unserem Tun zugrunde gelegt und schaffen so grundlegende Strukturen für ein harmonisches Zusammenleben.

Unsere Gemeinschaft erlaubt das Mensch-Sein in vielen Facetten. Wir möchten Kultur, Wirtschaft, den Umgang mit der Natur und Soziales neu gestalten und er-leben. Dafür sind wir gewillt, Ungewohntes zu wagen, vielleicht zu scheitern, wieder aufzustehen, neue Richtungen auszuprobieren und unsere Horizonte zu erweitern. Ideen, Potentiale, Ressourcen und bereits laufende Projekte gibt es hier viele. Mit großer Begeisterung haben wir unlängst ein wunderschönes Kulturfest sowie ein Nachbarschaftscafé organisiert.

Das Gelände bietet genug Raum für unseren Permakultur-Garten, eine solidarische Landwirtschaft und vielfältige künstlerische Projekte. Hier gibt es einen See, an dem Eisvögel und Nutrias leben. Darüber hinaus leben viele weitere Tieren mit uns – vom Hängebauchschwein über Pfauen bis zum Esel…

In unseren teilweise denkmalgeschützten Gebäuden werden Seminare und Workshops abgehalten, wie z.B. Frauen- und Männerkreise, Lachyoga-Workshops, Chorabende usw… Es gibt ein Musikstudio und eine Kultur-/Zirkus-/Tanz- und Kletterhalle. Hier lassen sich viele Träume leben!

Es gibt jeden Abend die Möglichkeit des gemeinsamen Essens, vorzugsweise mit Gemüse aus dem eigenen Garten. Wir saunieren, diskutieren, feiern Geburtstage zusammen, aber ziehen uns natürlich auch mal in den Privatbereich zurück.
Wir suchen nun weitere Menschen, mit denen wir unsere Visionen gemeinsam umsetzen können. Mit all den Höhen und Tiefen, die dazu gehören: Lachen und Weinen, Euphorie und Erschöpfung, Arbeiten und Ausruhen. Ja, in Gemeinschaft zu leben ist ziemlich verrückt. Bist du auch verrückt genug und spürst gleichzeitig noch den Boden unter den Füßen?

Wir wünschen uns konkret Menschen, die

  • bereit sind, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen, sich zu reflektieren und weiterzuentwickeln
  • Lust und Interesse an – sowie im besten Fall schon Erfahrung mit – Gemeinschaftsprozessen habe
  • ihr Potenzial, ihre Energie und ihre Tatkraft über den eigenen Alltag hinaus in den Aufbau unserer Gemeinschaft stecken
  • die gut mit sich selbst UND in Gemeinschaft sein können
  • die für ihre eigenen Anliegen einstehen, Initiative zeigen und gleichzeitig auch die Gruppe wahrnehmen und sich an gemeinsame Absprachen halten können
  • deren Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung nicht allzu weit auseinanderklaffen
  • die offen für Feedback und andere Perspektiven sind und konstruktive Konfliktfähigkeit mitbringe
  • die Verantwortung für sich selbst und die Gemeinschaft übernehmen

Wichtige Fakten über uns:

  • Unsere Gemeinschaft ist rechtlich als Genossenschaft organisiert. Jeder einziehende Erwachsene zahlt Genossenschaftsanteile im Wert von 30.000 Euro. Dafür gibt es günstige Kredite bei der KfW Bank (Programm 134). Dieses Kapital nutzen wir, um z.B. neuen Wohnraum zu schaffen. Bei Auszug wird das Geld zurückerstattet.
  • Zur Erhaltung unseres wundervollen Ortes zahlt jede/r Erwachsene inkl. aller Nebenkosten eine monatlichen Betrag von 650 Euro, unabhängig von der Größe des privat genutzten Wohnraums.
  • Gemäß unserem mehrstufigen Annäherungsprozess wohnt jede*r neue Bewohner*in eine Probezeit, bevor er/sie als festes Mitglied in die Genossenschaft aufgenommen wird. In dieser Zeit lernen wir uns in der Tiefe kennen und geben einander Feedback.
  • Jeden Abend gibt es für alle ein gemeinsames, mit viel Liebe zubereitetes Abendessen, bevorzugt mit Gemüse aus unserem Garten. Wir entwickeln uns mehr und mehr in Richtung Selbstversorgung. Grundlegende Nahrungsmittel kaufen wir gemeinsam ein.
  • Gemeinschaftsbildung, Nachhaltigkeit und Kultur stehen im Fokus unserer Vision.
  • Wir haben regelmäßig von externen Coaches angeleitete Intensivzeiten und schaffen Räume, wo wir uns austauschen.
  • Außerdem haben wir einen „Burgkreis“, wo wir über organisatorische Themen sprechen und Entscheidungen soziokratisch treffen.
  • Rassistische, antisemitische, sexistische und anderweitig diskriminierende Haltungen haben bei uns keinen Platz.
  • Wir wünschen uns, dass Alkohol, Nikotin oder andere Suchtmittel – wenn, dann in Maßen konsumiert werden.

Der nächste Tag zum persönlichen Kennenlernen findet sehr bald statt. Wenn Du daran Interesse hast und mehr erfahren möchtest, melde Dich über unsere offizielle Email-Adresse und schreib uns etwas über Dich, gerne mit einem Bild von Dir an folgende Mailadresse:

kontakt@burg-disternich.de

Wir freuen uns darauf, von Dir zu hören!